Verein

TT-Abteilungsleiter

Marco Buschner

 

2016 - laufend

Marco Buschner

1997 - 2016

Werner Graf

1991 - 1997

Knut Sommerer

1984 - 1991

Egon Dötzer

1981 - 1984

Werner Graf

1977 - 1981

Egon Dötzer

1970 - 1977

Gerhard Müller (verst.)

1961 - 1970

Anton Nögel (verst.)

 
Vereinsstruktur
 
Geschichte der Tischtennisabteilung der SpVgg Hausen

Die Spielvereinigung (SpVgg) Hausen wurde 1921 gegründet. Der Verein gliedert sich in in die Abteilungen Fußball, Tischtennis, Tennis, Wandern und Wintersport und zählt etwa 600 Mitglieder.

Link zur SpVgg Hausen: http://www.spvgg-hausen.de

 

Die Tischtennisabteilung "50 plus"

Januar 2016

An den TT-Minimeisterschaften nehmen fast 60 (!!!) Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klasse mit Schulrektorin de Clerk und ihren Kolleginnen teil, um Einblicke in den Tischtennissport zu erlangen.

Mit vier ehrenamtlichen Helferinnen gestalteten Katrin „Mülli“ Müller und Andrea Krautheim-Zenk ein Schnuppertraining für die ganz Unerfahrenen, während die anderen Kinder parallel dazu ein Turnier spielen.

 

Bei der Generalversammlung der Spvgg Hausen am 06.01.2016 wird Marco Buschner zum neuen Abteilungsleiter gewählt.

In einem über zwei Jahre hinweg aktiv gestalteten Prozess wurde der  Übergang in eine neue Generation und damit eine Verjüngung in der Verantwortung für die TT-Abteilung in TT-Ausschuss und Abteilungsleitung vorangetrieben und damit die  Weichen für die Zukunft gestellt.

Dezember 2015 Die 2. Jungenmannschaft mit Jannik Moritz, Jan Wölker, Sanya Thetket und Louis More gewinnt den TT-Kreispokal im Endspiel gegen  den Nachwuchs aus Effeltrich.

Juni 2015

Beim Bezirkstag erhält die TT-Abteilung einen Pokal und einen Geldpreis für den 2. Platz im Wettbewerb für die beste Nachwuchsförderung im TT-Bezirk Oberfranken in der Saison 2014/15.

Unsere 1. Mädchenmannschaft mit dem Trio Julia und Katharina Bittan sowie Michelle Schmelzer muss bei den bayerischen Pokalmeisterschaften für Verbandsligamannschaften nur dem überragenden Team vom TV Hofstetten den Vortritt lassen und belegt den 2. Platz.

Mai 2015 In der Bewertung der besten Jugendarbeit im TT-Kreis Forchheim belegte die TT-Abteilung wieder den 1. Platz. Nach mehreren Jahren mit zweiten und dritten Rängen gelingt erstmals wieder seit dem Jahr 2006 der Sprung auf den Spitzenplatz.

April 2015 Die erste Mädchenmannschaft in der Besetzung Michelle Schmelzer, Katharina Bittan und Julia Bittan gewinnt die  Bezirkspokalmeisterschaft für auf Landesebene vertretene Teams mit einem klaren Finalsieg gegen die DJK Weingarts mit 5:0.

Juli 2014 Nach einem vierten Rang im Jahr 2013 belegt die TT-Abteilung hinter dem TSV Unterlauter den zweiten Platz im Rahmen des Joachim-Franke-Pokals für die beste Jugendarbeit im Bezirk. Mit dieser Bewertung wird erneut die breite und nachhaltige Jugendarbeit der TT-Abteilung der SpVgg Hausen positiv hervorgehoben.

April 2014 Mit Andrea Krautheim-Zenk für 500 Spiele und Susi Schneider für 400 Spiele im Trikot der SpVgg Hausen wurden zwei tragende Säulen der TT-Abteilung geehrt.
Andrea Krautheim-Zenk übernahm schon in 1991 erstmals als Mannschaftsführerin ein Ehrenamt in der Abteilung. Und seit dem war und ist sie mit der Pressearbeit, dem TT-Ausschuss und vor allem als langjährige Jugendtrainerin nicht mehr weg zu denken.
Susi Schneider (Popp) war lange Jahre die sportliche Stütze der Landesligadamenmannschaft. Zudem begleitet sie als Jugendmannschaftsbetreuerin, Mannschaftsführerin, Hallendienst, Jugendwartin, Ausschussmitglied und aktuell als Sportwartin sehr aktiv die Geschicke der TT-Abteilung.

  Dank großzügiger finanzieller Unterstützung durch unsere Partner Pilatus Campus Hausen, Volksbank Hausen und  Schuhmacher Packaging Forchheim konnte die TT-Abteilung nach längerer Zeit wieder zwei neue TT-Tische anschaffen.

Oktober 2013

Mit Hubert Blum und Maté Moré werden zwei Hausener Urgesteine für insgesamt 1400 Mannschaftsspiele geehrt. Abteilungsleiter Werner Graf würdigte die Leistungen von Hubert Blum und Maté Moré, die zusammen 1.400 Spiele für den Verein absolviert haben.
Hubert Blum, der bereits 900 Mal im Trikot der SpVgg Hausen angetreten ist, gehört zu den Urgesteinen der Abteilung. Seit 40 Jahren ist er als Spieler aktiv und bringt sich zudem in der Abteilungsführung ein. Trotz Rückschläge durch Verletzungen ist er nach wie vor die Nummer 1 in der Hausener Vereinsrangliste.
Auch der Forchheimer Maté Moré, der bereits seit 26 Jahren für die SpVgg Hausen antritt, kann mit 500 Verbandsspielen eine stattliche Anzahl an Einsätzen vorweisen. Wie auch Hubert Blum ist er im Tischtennisausschuss aktiv, wo er als Veranstaltungswart fungiert. Darüber hinaus bringt er sich seit Jahren als Jugendtrainer ein und ist daher mit für die erfolgreiche Jugendarbeit der Tischtennisabteilung verantwortlich.

 

Hochbetrieb beim TT in Hausen! 25 Jugendliche mit ihren Betreuer/innen sind beim Nachwuchstraining. Anschließend drängen sich 35 Erwachsene an den Platten. Neben einem Punktspiel der 2. Herrenmannschaft findet erstmals das monatliche Systemtraining mit Barzan Ali Kider statt. Dazu kamen 16 aktive Damen und Herren in die Halle. Und auch die  neue Freizeitgruppe war mit 8 Teilnehmer/innen wieder sehr gut vertreten. Alle mussten dazu etwas „zusammen rücken“, was aber die gute Stimmung in der Sporthalle nicht trüben konnte.

August 2013

Neben dem Verbandsspielbetrieb wird erstmalig eine Freizeitgruppe ins Leben gerufen. Gleich zu Beginn nehmen acht interessierte Spielerinnen und Spieler unterschiedlichen Alters an der Einführungsveranstaltung.

  Herzlich Willkommen auf der neue Homepage der TT-Abteilung
Die „alte“ Homepage der TT-Abteilung war in die Jahre gekommen. Mit der Kompetenz und dem Engagement von Michael Lengenfelder wurde die „neue“ Homepage – zeitgemäß, pflegeleicht und attraktiv - völlig neu aufgesetzt. Vor allem der neu gestaltete Newsticker wird zu einem aktuellen Informationsmedium für die TT-Abteilung. Hier werden seitdem tagesaktuelle Neuigkeiten aus und für die Abteilung veröffentlicht.

Mai 2013 Mit dem ersten Helfer- und Unterstützerfest bedankte sich die TT-Abteilung bei den aktiven Helfer/innen und Unterstützern und ihren Partner/Innen. Nur durch das ehrenamtliche Engagement von vielen ist es überhaupt möglich, die umfangreichen Angebote im Jugend- und Breitensport zu ermöglichen.

Juli 2012 Die Tischtennisabteilung wurde mit dem Sportförderpreis 2012 des Landkreises Forchheim ausgezeichnet, der alle zwei Jahre vergeben und in 2012 auf vier Preisträger aufgeteilt wurde. Prämiert wurden neben der TT-Abteilung auch drei junge Sportler für ihre Leistungen im Spitzensport. Unser Preis ist mit 750,00 Euro dotiert. Bei der Ehrungsveranstaltung am Freitag, den 13. Juli 2012 hat Landrat Glauber in seiner Laudatio vor allem die langjährige und sehr nachhaltige Jugendarbeit im Bereich des Breitensports gewürdigt.

Mai 2012 Anlässlich der Jugend Spielersitzung 2012 wurden Lidia Pankratz und Johannes Küffner als
neue Jugendsprecher für die nächste Saison gewählt.

April 2012 Die erste Mädchenmannschaft steigt nach einigen Jahren der "Abstinenz" wieder in die Bayernliga-Nord auf. Mit einem Sieg und einer Niederlage im Aufstiegsturnier schafften Katharina und Julia Bittan, Marion Zenk, Cathleen Berg und Katharina Sturm den Sprung in die höchste Liga im Mädchentischtennis.

Februar 2012 Den ersten Mannschaftstitel der Saison sicherte sich unsere 1. Mädchenmannschaft in der Besetzung Katharina Bittan, Julia Bittan und Cathleen Berg mit dem Pokalsieg auf Bezirksebene. Die DJK Weingarts wurde mit 5:1 bezwungen.

Oktober 2011 Katharina und Julia Bittan dominierten die Mädchenkonkurrenzen bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend. Julia gewann das Einzel der Schülerinnen B und zusammen mit Michelle Schmelzer (TV Unterwallenstadt) auch das Doppel, während Katharina jeweils den 2. Platz bei den Schülerinnen A im Einzel und im Doppel belegte.

Knapp 90 Jugendliche aus dem TT-Kreis Forchheim kamen zu den Kreiseinzelmeisterschaften der Jugend in die Sporthalle nach Hausen. Im Rahmen des Turniers wurde Lukas Winter von der SpVgg Hausen zum Kreisjugendsprecher gewählt.

Juni 2011 Beim Festkommers anlässlich des 90-jährigen Jubiläums der SpVgg Hausen wurden acht Aktive der TT-Abteilung für ihren langjähriges Engagement in der Jugendarbeit der Tischtennisabteilung geehrt: Irene Lotter, Hedwig und Hartmut Saam, Andrea Krautheim-Zenk, Marco Buschner, Heinz Gottschling, Gerlinde Kraus und Hubert Blum.

3. Platz bei der Auszeichnung für die beste Jugendarbeit 2011 im Bezirk Oberfranken.

Neu zugeschnitten wurde die Aufgabenverteilung innerhalb der TT-Abteilung. Die bisherige Jugendwartin Susi Schneider übernimmt das neu geschaffene Amt einer Sportwartin. Verena Graf kümmert sich als neue Jugendleiterin um unsere Jugendlichen.

Erstmals wurden alle Mannschaften im Erwachsenen- und Jugendbereich mit einheitlicher Spielkleidung ausgestattet. Möglich wurde die Aktion durch die Unterstützung der Firmen Schumacher Packaging, der Volksbank Hausen und insbesondere durch Rollo Messner Forchheim.

2011 - 50 Jahre Tischtennis in der SpVgg Hausen Die Tischtennisabteilung der Spielvereinigung (SpVgg) Hausen feiert im Jahr 2011 ihren 50-jährigen Geburtstag.

Im Jubiläumsjahr wird eine eigene Internetseite "50 Jahre Tischtennis in der SpVgg Hausen 1961 - 2011" geschaltet und zahlreiche Veranstaltungen werden, unter dem Logo des Abteilungsjubiläums durchgeführt, u.a. ein Wochenendausflug der TT-Abteilung in den Bayrischen Wald, die Familienveranstaltung „Jugend und Eltern spielen Tischtennis“ mit anschließendem gemütlichen Beisammensein, das schon traditionelle Annafest-Mixed-Turnier für Aktive, eine Fahrt zu einem Spiel der 2.TT-Bundesliga beim TV 1879 Hilpoltstein und die Hausener TT-Meisterschaften im Mixed mit der Jahresabschlussfeier am 16.12.2011.

Zweifelsohne der Höhepunkt des Festjahres war der Sommernachtsabend im Greifenhof am 2. Juli 2011  unter dem Motto "Im Dorf - fürs Dorf" mit "mediterranem Flair", kulinarischen Köstlichkeiten an verschiedenen Essens- und Getränkeständen, einer detailreichen Ausstellung zur Tischtennisgeschichte in Hausen, Life-Musik mit Standing Ovation und dem Soloauftritt von Liedermacher Wolfgang Zenk mit seinen "Häus'ner Liedla".